Gefäßzentraum am UKM Marienhospital Steinfurt

Diabetologie

Der Gefäßerkrankung vieler unserer Patienten liegt ein Diabetes mellitus zugrunde - zur interdisziplinären Betreuung gehört im UKM Marienhospital Steinfurt die Diagnosestellung wie auch die Behandlung von Patienten mit einer Zuckerkrankheit.

Der Diabetes mellitus ist eine sehr häufige Stoffwechselerkrankung mit verschiedenen Ursachen und Folgen. Sie wird mit der Umstellung der Lebensgewohnheiten, also angemessener Ernährung und einer auch dem Gefäßleiden entsprechenden Bewegung, in den meisten Fällen auch der Einnahme von Tabletten oder Insulin behandelt.

Der diabetische Gefäß-Patient bedarf bei der Behandlung einer spezifischen Versorgung. Mit normalen oder nahenormalen Blutzuckerwerten ist zum Beispiel das seltenere Auftreten von Infektionen, oder der raschere Heilungsverlauf von Wunden oder Operationen verbunden. Als Ergebnis einer Berücksichtung des Diabetes
mellitus kann auch eine kürzere Dauer des Krankenhausaufenthaltes erreicht werden.

Schulungen für Diabetiker sind ein wesentlicher Teil der Therapie. Sie werden an unserem Haus in Kooperation mit niedergelassenen Ärzten im Rahmen der Schulungsgemeinschaft Stadt Steinfurt e.V. angeboten und regelmäßig durchgeführt.

Hier gelangen Sie zu den Internetseiten der Diabetologie am UKM Marienhospital Steinfurt.
Ansprechpartner:

Diabetologie
UKM Marienhospital Steinfurt
Mauritiusstr. 5
48565 Steinfurt

Chefarzt
Dr. med. Bernd-Walter Bautsch

Tel.: 02552 79-1226
Fax: 02552 79-1181